Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo
 

Formulare

Hinweis zum Datenschutz

Informationen von A bis Z:

Geologische Karten und Erläuterungsbände: Erwerb

Die geologische Landesaufnahme erfasst alle wesentlichen Informationen über die Gesteine an der Oberfläche und im Untergrund Bayerns. Sie schafft damit Arbeitsgrundlagen für vielfältige Anwendungen im Bereich von Umweltschutz und Daseinsvorsorge. Die Ergebnisse werden im Bodeninformationssystem Bayern sowie in Form geologischer Karten und zugehöriger Erläuterungsbände zur Verfügung gestellt.


Geologische Landesaufnahme bedeutet eine landesweit flächendeckende Bestandsaufnahme und wissenschaftliche Bearbeitung des geologischen Aufbaus Bayerns. Sie erfasst alle wesentlichen Informationen über Abfolge, Verbreitung, Zusammensetzung, Mächtigkeit, Alter, Lagerung und Entstehung der Gesteine an der Erdoberfläche und im Untergrund. Dabei kommen mittlerweile digitale Methoden bereits im Gelände zum Einsatz. Die Dokumentation der Ergebnisse erfolgt in erster Linie in Form geologischer Karten mit Erläuterungsheften. Das amtliche Kartenwerk "Geologische Karte von Bayern 1:25.000" (GK25) ist hierfür das Hauptprodukt. In Kombination mit Querschnitten durch die Gesteinsschichten (Profilschnitte) und Gesteinsprofilen von Bohrungen bieten diese geologischen Karten ein räumliches Modell des Untergrundes und seiner Ressourcen. Erläuterungstexte beschreiben die im Bereich eines Kartenblatts anzutreffende geologische Situation. Die GK25 wird als digitaler Datensatz kontinuierlich an den aktuellen Kenntnisstand angepasst und daher als eigene Produktlinie "digitale Geologische Karte von Bayern 1:25.000" (dGK25) geführt. Die dGK25 in ihrer jeweils neuesten Fassung entspricht dem aktuellen Erkenntnisstand der Geologischen Landesaufnahme am Landesamt für Umwelt.

Geologische Karten bilden eine wesentliche Informationsgrundlage bei Nutzung und Schutz des Naturraums, bei Beurteilung und Abwehr natürlicher Gefahren, bei Raumordnung und Landesplanung sowie für die geowissenschaftliche Forschung. Als Beispiele wichtiger Einsatzfelder geologischer Karten sind zu nennen: Naturschutz und Landschaftspflege, Aufsuchung, Erschließung und Schutz von Grundwasservorkommen, Erschließung und Nutzung im Untergrund gespeicherter Wärme-Energie (Geothermie), Erkundung und Sicherung mineralischer Rohstoffe und fossiler Energieträger, Baugrundbewertung für Hoch- und Tiefbau, Bewertung des Untergrunds von Deponiestandorten, Risikobewertung von Hangrutschen, Muren, Felsstürzen, Überflutungen oder Erdbeben, Bodennutzung in Land- und Forstwirtschaft, Bodenschutz.

Karten und Erläuterungen stehen analog wie digital zur Verfügung. Geologische Karten sowie Beschreibungen von im Rahmen der geologischen Landesaufnahme erfassten Einzelobjekten wie Bohrungen oder Aufschlüssen mit geologischen Profilen sind wesentlicher Bestandteil des Bodeninformationssystems Bayern (BIS-BY). Weiterführende Informationen finden Sie unter "Verwandte Themen".

Zuständig

Bayerisches Landesamt für Umwelt

Hausanschrift
Bürgermeister-Ulrich-Str. 160
86179 Augsburg

Postanschrift

86177 Augsburg

Kontakt
Telefon: +49 821 9071-0
Fax: +49 821 9071-5556
E-Mail: poststelle@lfu.bayern.de
Webseite: https://www.lfu.bayern.de | Zum Amt im Bayernportal ...


Zurück zur Übersicht ...

Barrierefreiheit

GEK - Gemeindeentwicklung

Termine über die aktuellen Dorfwerstätten und Themenwerkstätten  finden Sie unter der Rubrik Gemeindeentwicklungskonzept.

mehr ...


Anschrift
Stadt Fladungen
VGem Fladungen - Marktplatz 1
97650 Fladungen

Tel 09778/9191-0
Fax 09778/9191-33


Öffnungszeiten

 

Stadt Fladungen
VGem Fladungen

Marktplatz 1
97650 Fladungen

 

Tel 0 97 78 / 91 91 -0
Fax 0 97 78 / 91 91 -33

 

Öffnungszeiten

Mo: 8:00 - 12:00 Uhr

Di:  8:00 - 12:00 Uhr & 13:30 - 15:30 Uhr

Mi:  geschlossen

Do: 8:00 - 12:00 & 13:30 - 17:30 Uhr

Fr:  8:00 - 12:00 Uhr

Weitere Links

Drucken

Sitemap

Impressum / Datenschutzerklärung